Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Indem Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu.

Von Anfang an ein gutes Gefühl – Tipps für Erstträger

Sie finden, dass Kontaktlinsen eine tolle Sache sind, haben aber noch ein wenig Berührungsängste? Da geht es Ihnen wie vielen Menschen. Der Gedanke daran, sich in die Augen zu fassen, verursacht oft ein unangenehmes Gefühl und Hemmungen.


Wir können Sie beruhigen: Es ist nicht mal halb so schlimm, wie es aussieht. Wie bei so vielem ist auch hier alles eine Frage der Übung und einigen Tricks. Wenn Sie ein paar Punkte beachten, wird sich innerhalb kürzester Zeit Routine einstellen und das angenehme Tragegefühl überwiegen. Und Sie die Kontaktlinsen nicht mehr missen wollen. Wir haben Ihnen die wichtigsten Informationen hier in einer Kurzfassung zusammengestellt.


Teil 1: 6 Tipps für Erstträger

Teil 2: Häufige Fragen von Erstträgern



6 Tipps für Kontaktlinsen Erstträger

1. Probieren Sie es aus: Beratung und Anpassung vom Profi


Wenn Sie sich für Kontaktlinsen entschieden haben, führt Sie Ihr erster Weg zum Augenoptiker. Dort können Sie durch ein Probetragen herausfinden, wie sich Kontaktlinsen anfühlen und ob sie überhaupt für Sie in Frage kommen. Ihr Optiker macht zunächst einen Sehtest mit Ihnen. Anschließend berät er Sie individuell und hilft Ihnen, die für Sie passenden Kontaktlinsen zu finden. Denn nicht jede Kontaktlinse ist gleich gut geeignet und die richtige Auswahl ist entscheidend für ein problemloses Tragen und einem hohen Tragekomfort.


Das erste Mal Aufsetzen – so nennt man das Einsetzen der Kontaktlinsen – übernimmt der Optiker für Sie. Danach sind Sie dann an der Reihe, unter seiner Anleitung das Aufsetzen zu üben. Sie sind also nicht allein. Überhaupt verhalten sich Kontaktlinsen in der Regel sehr kooperativ und unkompliziert. Sie werden überrascht sein, wie angenehm und toll das neue Seherlebnis ist.


2. Regelmäßige Kontrollen


Damit zwischen Ihnen und Ihren Kontaktlinsen immer alles passt, sind regelmäßige Kontrollen empfehlenswert. Das ist deshalb wichtig, weil sich Ihre Augen auch unbemerkt verändern können und damit ebenfalls die an Ihre Kontaktlinsen. Die Anpassung übernimmt Ihr Augenoptiker, üblich sind Kontrollen im Abstand von 6 bis 12 Monaten. Sie können allerdings auch zu Hause schon einen kleinen Check-up vornehmen, indem Sie sich nach jedem Aufsetzen vergewissern, dass sich das Tragen angenehm anfühlt und keine sichtbaren Veränderungen am Auge zu erkennen sind. Sollten ernste Probleme auftauchen, wie zum Beispiel ein ungewohntes Brennen oder Rötungen, nehmen Sie die Kontaktlinsen sofort heraus und wenden Sie sich an Ihren Augenoptiker oder einen Augenarzt.


3. Richtig oder falsch herum: Tipp zum Aufsetzen


Auch bei Kontaktlinsen gibt es so etwas wie eine falsche und eine richtige Seite – das heißt, eine falsche und eine richtige Wölbung. Um das zu überprüfen, setzen Sie die Kontaktlinse vor dem Aufsetzen auf die Fingerkuppe und schauen Sie genau hin:

Sieht sie aus wie eine Schüssel, ist alles bestens. Wirkt der Rand eher nach außen gebogen, wie ein Suppenteller, stülpen Sie die Linse in die andere Richtung. Liegt die Kontaktlinse falsch auf merken Sie es an einem unangenehmen Tragegefühl oder an einer deutlichen Reibung. Aber keine Sorge, nehmen Sie die Kontaktlinse ganz einfach aus dem Auge, reinigen Sie diese noch einmal kurz und dann ganz einfach richtig herum ein.


4. Empfohlene Trageintervalle beachten


Ebenso wie es unterschiedliche Kontaktlinsenmodelle gibt, gelten auch unterschiedliche Tragezyklen. Manche Linsen werden tageweise getragen (Tageslinsen) und am Ende des Tages entsorgt, andere sind für die Dauer eines Monats oder von zwei Wochen (Monats- bzw. Wochenlinsen) vorgesehen. Halten Sie diese vorgegebenen Tragezeiten unbedingt ein, um Ihren Augen nicht zu schaden. Tauschen Sie die Linsen nach der jeweils empfohlenen Zeit aus.


5. Hygiene bei der Handhabung

Hygiene ist wichtig, wenn es um Ihre Augen geht. Sie reagieren sehr empfindlich und mögen keinen Schmutz und Fremdkörper wie Wimpern, Fussel oder Sandkörner. Mit ein paar Handgriffen sind Sie beim Auf- und Absetzen der Kontaktlinsen auf der sicheren Seite: Waschen Sie sich immer die Hände und achten Sie darauf, dass nach dem Abtrocknen keine Rückstände an Ihren Händen zurückbleiben. Sollte Ihnen doch einmal etwas dazwischen gekommen sein, reicht es oft schon, wenn Sie die Kontaktlinse vorsichtig auf dem Auge hin und her bewegen, so dass sich der Fremdkörper lösen und verschwinden kann. Wenn sich keine Besserung einstellt, nehmen Sie die Kontaktlinse noch einmal ab, säubern Sie mit Reinigungslösung und starten neu.


6. Die richtige Pflege macht den Unterschied

Das gilt für alle Linsen bis auf Tageslinsen. Die sind nach einem Tag fertig mit ihrem Dienst und werden ganz einfach entsorgt. Alle anderen brauchen ein bisschen Pflege, damit Sie sich weiterhin wohl fühlen. Aufbewahrt werden die Kontaktlinsen nach dem Absetzen in speziellen Behältern, getrennt nach rechtem und linkem Auge. Dies wird gemacht um sicherzustellen, dass bei unterschiedlichen Sehwerten die richtige Linse im jeweiligen Auge eingesetzt wird. Sie werden in eine Aufbewahrungs-/Reinigungslösung gelegt und stehen Ihnen dann am nächsten Tag oder bei Bedarf wieder frisch zur Verfügung.



Häufige Fragen von Erstträgern

Kann ich Kontaktlinsen tragen?

Fast jeder kann Kontaktlinsen tragen. Kontaktlinsen werden aus weichen und hochverträglichen Materialien hergestellt, sodass sie für fast jeden verträglich sind. Ihr Optiker oder Augenarzt wird bei einer Kontaktlinsenanpassung die verschiedenen Optionen die für Sie in Frage kommen mit Ihnen besprechen. Anschließend können Sie die Kontaktlinsen gleich probetragen und ausprobieren.


Was soll ich tun wenn ich Probleme habe die Kontaktlinsen einzusetzen?

Kein Grund zur Sorge, beim ersten Mal Kontaktlinsen einsetzen ist es ganz normal nervös zu sein. Während der Kontaktlinsen-Anpassung wird sie der Optiker oder Augenarzt Schritt für Schritt durch den Prozess führen. Anschließend sind Sie dran die Kontaktlinsen beaufsichtigt einzusetzen. Ihre Fragen und Bedenken können Sie dann in Ruhe mit Ihrem Optiker klären. In unserem Artikel Kontaktlinsen einsetzen und abnehmen erklären wir Ihnen die Handhabung nochmals Schritt für Schritt.


Nun wissen Sie was Sie als Erstträger beachten sollten. Sie würden gerne Kontaktlinsen ausprobieren? Wissen aber noch nicht welche Kontaktlinsen es genau sein soll? Im nächsten Schritt geben wir Ihnen nützliche Tipps für die Auswahl der passenden Kontaktlinse.


Finden Sie diese Information hilfreich?


Noch Fragen? Unsere Optiker helfen Ihnen gerne!

Schreiben Sie uns: Rufen Sie kostenlos an:
service@misterspex.de 0800 810 80 90

Mister Spex Newsletter

Immer über Angebote & Trends
informiert sein. Anmelden und 5% Gutschein sichern.

Sicher einkaufen und bezahlen

Eine verschlüsselte Verbindung und verschiedene Zahlungsmöglichkeiten - so ist Einkaufen sicher.

MisterSpex:/payment_footer.png

Versandkostenfrei einkaufen 

Nach Deutschland und Österreich versenden wir für Sie versand- kostenfrei mit DHL oder Hermes.

Besuchen Sie uns

Exklusive Rabatte, News zur Brillen- mode und individuelle Beratung durch unser Social Media Team.


* Summe aus regulärem Shoppreis der Brillenfassung und der unverbindlichen Preisempfehlung (UVP) für zwei superentspiegelte Starvision Einstärken-Kunststoffgläser (Brechungsindex 1,5) inkl. Hartschicht in den Glasstärken Sph. +6,0/-6,0 dpt Zyl. +2,0/-2,0 dpt.

** Bei jeder Brillenfassung sind bereits zwei superentspiegelte Einstärken-Kunststoffgläser (Brechungsindex 1,5) inkl. Hartschicht in den Glasstärken bis Sph. +6,0/-6,0 dpt Zyl. +2,0/-2,0 dpt im Preis enthalten.

Die durchgestrichenen Preise ohne UVP entsprechen dem regulären Preis bei Mister Spex.